Samstag, 28. April 2018

Aachen | Von Wahrnehmungsgestörten, Geisteskranken und Vollidioten... | 2. Teil

Im ersten Teil ging es um die Sichtweisen öffentlicher Veranstaltungen mit breitem Raum für unterschiedlicher Interpretationen, - sag ich mal höflich ...

Aachen | Von Wahrnehmungsgestörten, Geisteskranken und Vollidioten... | 1. Teil

O O O O O O O O 

Der schamlose Gipfel der Volks-Veräppelung auf dem sogenannten Bio-Markt jeden Samstag auf dem Aachener Münsterplatz ...

Jeder von Euch kennt die Allerwelts-Apfel-Sorten Pink Lady und Jonagold. Der eine ist eine Kreuzung der Sorten Lady Williams und Golden Delicious, der andere eine  Laborzüchtung der Cornell University.

Bekommt man bei jedem x-beliebigen Discounter oder beim türkisch-syrischen Obst- und Gemüsehändler für 1,99 € bis 2,99 € das Kilo.

Beide können halbwegs schmecken, sind allerdings weder mit Blattgold überstrichen und auch nicht mit implantierten Brillanten bestückt worden.

Und mit den einstmals 400 bis 500 in Deutschland heimischen bzw. hier erhältlichen Apfelsorten haben sie wenig gemein ...

Datenbank alter Apfelsorten

Wie gesagt,- diese Äpfel sind weder mit Blattgold überstrichen und auch nicht mit implantierten Brillanten bestückt worden.

Nichtsdestotrotz sehe ich auch dem sogenannten samstäglichen sogenannten Bio-Wochenmarkt  auf dem Aachener Münsterplatz das hier ...


Seht genau hin!!! Da steht tatsächlich 6,79 € das Kilo ?!?!?!?!?!

Und noch einer ...



Hier lesen wir 7,49 € für ein Kilo 0815-Äpfel.

Und man glaube nun mal gar nicht, daß die Bedienung dort barbusig kleine Probe-Häppchen auf Meissener Porzellan verteilt oder die Einkaufstüten aus der ARMANI-Jute-Kollektion stammen. Nöööh ...

Wie gesagt,- ALDI, PENNY, NETTO, REWE, EDEKA, unser syrischer MYRA-Markt oder der türkische AKSA- bzw. HILAL-Markt oder der woher-auch-immer Taajcom Supermarkt. bieten diese Äpfel für ´nen Appel und ´nen Ei feil. 

Selbst unser Öcher Edel-Vitamin-C-Dealer Früchte Kamp  ist ein wahrer Billigheimer, im Vergleich zu den schmutzigen Fingernägeln am Münsterplatz (abgesehen davon, daß man bei denen auch schon mal den leider inzwischen seltenen Portulak bekommt).

Es geht aber nun doch noch auch ganz anders .... !!!!!

Die Edelobstplantage Hillemacher ...



... in der Nähe von Eschweiler steht häufig mit einem Marktstand auf der Eschweiler Marienstraße und bietet an ...



Und? Habt Ihr´s geschnallt? 1,50 € für ´nen Kilo lecker Jonagold ...


... 1,50 € für ein Kilo Breaburn.

Dazu ab und an auch mal ein paar seltene Apfelsorten wie Calville Etoilée aus den Niederlanden oder einen Johann Freiherr von Aehrenthal.

Und so weiter und so fort ...



Oh mein Gott, ... kreiiiiisch !!!! ... 😱 ... wie geil ist das denn ???


... Cadmium-verseuchte blaue Plastiktüten ...


Ich liebe die Madame hinterm Tresen 💏

Bei mir auf dem Obstteller sieht das dann so aus:



Und nun frage ich Euch, - wo glaubt, Ihr laufen die glücklichen Menschen umher und wo die mit ´nem Sprung in der Schüssel???

Zu schwer die Frage? Dann fresst Scheiße ... !!!

Aaaaah, - jetzt geht´s mir besser ... 




Einen Apfel von Hillemacher essen und sich das dabei anhören ...



... und ich muß weinen vor Glück!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen