Montag, 23. April 2018

Aachen | Von Wahrnehmungsgestörten, Geisteskranken und Vollidioten... | 1. Teil

Keine Bange ...! Geht mal wieder die Post ab hier ... 👊đŸ’Ș👏✌đŸ‘ŸđŸ˜Œ

Fang ich mal damit mit an, wie ich kurzzeitig in meine eigene Wahrnehmungsfalle getappt bin.

Am 31. MĂ€rz erschien auf der Seite Aachen News | Journalismus in Aktion. UnabhĂ€ngiges ErzĂ€hlen. der Artikel

Aachen: Eine Straße verwandelt sich fĂŒr einen Tag in eine Kulturmeile


Darin stand der Satz, "Das alternative Straßenfestival findet immer im Juni in der Lothringerstraße in Aachen statt, wird von Jahr zu Jahr grĂ¶ĂŸer und macht sehr vielen Leuten eine Menge Arbeit."

Wird von Jahr zu Jahr grĂ¶ĂŸer????? Wie bitte????
 
Es wird von Jahr zu Jahr erbÀrmlicher und fand im Jahre 2017 gar nicht statt!!!!

Ich hatte dazu einen ersten Kommentar verfaßt, den ich weiter unten veröffentlichen werde.
 

Ich muß gestehen, daß ich mich mit dem Jahr des Erst-Festivals getĂ€uscht hatte, welches ich fĂŒr das Jahr 2014 hielt. Das war ein Irrtum denn das erste LothringAir-Festival fand bereits im Jahre 2013 statt.
 

Da hatte ich mich in Portugal rum getrieben und mein erstes persönlich erlebtes Straßen-Festival war 2014. Es war also bereits das zweite Fest. Ein absolut tolles Ereignis muß ich sagen, wie ich es schon lange nicht mehr in Aachen erlebt hatte.




Hier ein kurzer Film-Schnipsel aus 2014 mit einem klitzekleinen Eindruck von der GenialitÀt des Festes in diesem Jahr, wo die Leute aus den HÀusern noch volle Pulle mitgemacht hatten.

 
Wie gesagt, - die folgenden Jahre 2015 und 2016 waren dann nicht mehr so pralle, weil sich auch immer mehr Anwohnerinnen und Anwohner der Straße aus der aktiven Mitgestaltung des Festes zurĂŒck gezogen hatten.

Ich hatte mich in einem zweiten Kommentar kurz darauf fĂŒr meinen Fehler entschuldigt und ihn berichtigt.
 

Beide Kommentare sind bis heute nicht veröffentlicht worden, weil sie nach Meinung der Web-Seiten-Betreiberin "aus der Hölle" kommen ...

Hier mein erster Kommentar vom 31. MĂ€rz 2018 um 12:34 Uhr, mit dem Fehler der Jahres-Bestimmung, fĂŒr den ich mich im zweiten Kommentar entschuldigt habe: -----

"Das alternative Straßenfestival findet immer im Juni in der Lothringerstraße in Aachen statt, wird von Jahr zu Jahr grĂ¶ĂŸer..."

Wie Bitte? Wird von Jahr zu Jahr grĂ¶ĂŸer???? Wo denn?????

Das erste Lothringair Festival am 14. Juni 2014 (Falsch! Es war 2013) war das mit Abstand beste und grĂ¶ĂŸte. Eine wunderbare anarchische und kreative Veranstaltung, zusammen mit dem - damals noch ebenso anarchischen - Fest in den Richard-GĂ€rten umme Ecke ...

Nur ein Jahr spĂ€ter - also im Jahr 2015 - haben die meisten Privatanwohner der Straße schon nicht mehr mitgemacht, weil man sie vergrĂ€tzt hatte. Meterweise leere FlĂ€chen ...

Im Jahre 2016 hat man meiner bauchtanzenden Freundin den Mittelalter-Stand erst schlicht verweigert (" ...paßt nicht ins Konzept..."), um sie dann zwei Tage vor Festivalbeginn hochnotpeinlich zu bitten, doch zu kommen, damit man die "große Leere" etwas weniger spĂŒrt.

Und wen dort Leute auftauchen, die sich fĂŒr eine 15-minĂŒtige lĂ€cherliche RĂŒcken-Massage mit schmutzigen Fingern 25,00 Euro fragen, dann kann man bei klarem Verstand wissen, - dieses sogenannte "Lothringair Festival" hat seinen Akzeptanz-Zenit ĂŒberschritten.

Da kann man nicht dem schlechten Wetter oder organisatorischen MĂ€ngeln in die Schuhe schieben.

2014 (also beim zweiten Festival) gab es jede Menge organisatorische MĂ€ngel und war trotzdem das beste Festival seit langen Zeiten in Aachen mit einer nie wieder dagewesenen und beeindruckenden Resonanz bei Anwohner und Besuchern.

BeweiskrÀftiges Bildmaterial kann vorgelegt werden ....!!!

Das Ding ist in die Kommerzfalle getappt und die privaten Anwohner haben davon die Schnauze voll. Die machen so gut wie nicht aktiv mehr ...

Woraus folgt, - 2017 ist es ausgefallen, - woraus wiederum folgt, - es ist NICHT!!! die 5. (wie auf deren Homepage gelogen wird), sondern im Jahre 2018 NUR!!! die 4. (in Worten VIERTE) Veranstaltung dieser Art in der - von mir ĂŒbrigens ansonsten sehr geschĂ€tzten - Straße.

Mir schwant Übles ..."

----- Nur wenige Minuten spĂ€ter habe ich dann am 31. MĂ€rz 2018 um 13:10 den zweiten Kommentar geschrieben: -----

"Ich entschuldige mich fĂŒr den Irrtum mit dem viertem oder fĂŒnften Festival. Das erste war tatsĂ€chlich 2013 Das neue „Lothringair“ Festival stĂ€rkt die Gemeinsamkeit und somit stimmt das Rechenwerk auf deren Homepage. Hab in Portugal gearbeitet zu der Zeit. Die BauchtĂ€nzerin hat phantastische Photos gemacht in diesem Jahr. Muß super gewesen sein!"

------
Nun ja! Meine Kommentare kommen nun mal halt aus der Hölle und werden daher unter den Teppich der ideologisch verblendeten Wahrheit gekehrt.

Lustig ist, - es stört mich nicht, denn ich war als Kind schon Scheiße und habe gelernt, damit glĂŒcklich und lachend durch das Leben zu schreiten ...

Kann auch nicht jeder!

Ein bißchen Werbung fĂŒr das FĂŒnfte!!! Fest im Jahr 2018!!!


Das werde ich mir nochmal anschauen und -hören, um dann nue zu bewerten.

In der nĂ€chsten Folge gibt es was ĂŒber links-grĂŒn-versiffte Äpfel im Zeitalter des biologisch-ökologisch orientierten Turbo-Kapitalismus.

Oder was ĂŒber nur im Wahn existierende FußgĂ€ngerzonen in Aachen.
-----

Was zum Arsch wackeln noch ...

Hossa ... !



Kommentare:

  1. War schon wieder viel zu lange nicht mehr hier und konnte auf Deinem Katzentisch auch noch was Neues finden.
    Bin gespannt, was Du hier fĂŒr eine WundertĂŒte auspackst... .-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wird keine Wunder-, sondern eine GranteltĂŒte vom Feinsten werden :-) ...

      Löschen
    2. Passt schon, mit Grantln kennen wir uns aus... :-D

      Löschen
  2. In Ordnung! Dann nimm das ... :-) ... https://aachenvintage.blogspot.de/2018/04/aachen-von-wahrnehmungsgestorten_28.html

    AntwortenLöschen